Schon Einen Fuss in der Tür – die perfekten Schuhe fürs Vorstellungsgespräch

office-pumpsEndlich ist es soweit: Die lang ersehnte Einladung zum Vorstellungsgespräch für deinen Traumjob ist da! Um auf den ersten Blick zu überzeugen, sollte das Outfit für diesen Tag gut gewählt sein. Es sollte schick sein, dich aber keinesfalls verkleidet wirken lassen und du musst dich darin wohlfühlen, um die nötige Selbstsicherheit auszustrahlen. Und worauf schaut das geschulte Auge beim Outfit zuerst? Richtig, auf die Schuhe! Denn zu einem perfekten Outfit gehören auch die richtigen Schuhe, vor allem dann, wenn es um so etwas Entscheidendes wie einen neuen Job geht.

Kleider machen Leute – Schuhe auch bürooutfit-schuhe

Es gibt zwar keine festen Regeln, welche Schuhe zum Vorstellungsgespräch erlaubt sind und welche nicht, jedoch sollte der berufliche Erfolg keinesfalls an der Wahl der falschen Schuhe scheitern. Neben deiner fachlichen Qualifikation wird von den Personalern nämlich auch oft drauf geachtet, ob du ein Gespür für Stil hast – auch, wenn dies meist eher unbewusst geschieht.

Hingeschaut – darauf kommt es an:

Auffällige und knallige Farben solltest du vermeiden. Schwarze oder dunkelbraune Schuhe wirken immer noch am seriösesten und sind Klassiker, die in einer schlichten Form als Pumps oder Stiefeletten fast immer gehen. In kreativen Branchen dürfen Farben und Formen auch gerne ausgefallener sein, spitz zulaufende Pumps in einem schönen Blau- oder Cremeton zeugen hier von modischem Stilgefühl. Zu hohe Absätze sind auch nicht die ideale Wahl fürs Vorstellungsgespräch. Wenn du auf deinen 12 cm Stilettos ständig aufpassen musst, dass du nicht umknickst und dem Chef in spe nur noch mit Trippelschritten folgen kannst, kann es sein, dass du nicht mehr glaubhaft und damit unseriös wirkst. Ideal sind Pumps mit Absätzen von  fünf bis sieben Zentimeter. Neben den zu hohen Hacken solltest du auch offene Schuhe lieber zu Hause lassen. Sandalen, Ballerinas oder Flip Flops gehören nicht ins Vorstellungsgespräch, denn da kann der Rest des Outfits noch so schick sein, mit solchen Schuhen wird die seriöse Optik zerstört. Das gleiche gilt übrigens auch für legere Schuhe wie Turnschuhe, Sneakers oder Chucks. Stiefeletten sind okay, Stiefel mit sichtbarem, hohen Schaft sind zum Vorstellungsgespräch jedoch ein No-Go. Denn egal, was du machst, Stiefel sehen einfach immer sexy aus, vor allem die hochhackigen. Wenn du einen seriösen Eindruck hinterlassen möchtest, sollte der Schaft deiner Schuhe maximal bis kurz über den Knöchel reichen. Ankle Boots sind perfekt, so lange sie einen moderaten Absatz haben. Dass deine Schuhe ebenso wie der Rest deines Outfits gepflegt und sauber sein sollten, ist selbstverständlich und ein entscheidender Faktor für den Gesamteindruck, den du hinterlässt.

Fotos: stiefelparadies.de (4),  taka – Fotolia.com (1),  Sandor Kacso – Fotolia.com (1)

Teile den Trend!
RSS
Abonniere shoe.stories
Facebook
Google+
http://shoe-stories.de/6336/outfit-vorstellungsgesprach/
Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich über:
avatar
wpDiscuz