Keep it hot – so hältst du dich und deine Füße warm!

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, die Temperaturen fallen und der Wind wird kälter – der Sommer ist definitiv vorbei und hat dem Herbst Platz gemacht. Aber nur, weil es draußen nicht mehr warm ist, heißt das nicht, dass man automatisch frieren muss. Mit diesen Tipps und Tricks hältst du dich und deine Füße auch bei Minusgraden warm!

leder-handschuhe

Der Herbst ist da und der Winter nähert sich mit großen Schritten…

schlupfstiefel-kunstfell

Mit diesen warm gefütterten Schlupfstiefeln kommt man ohne Probleme durch die kalten Jahreszeiten

1. Warm anziehen!

Ja, klar, der Tipp kam schon von Mama damals…aber es stimmt tatsächlich! Handschuhe, Schal und eine dicke Jacke sind das A und O in der kalten Jahreszeit. Vor allem ist es aber auch wichtig, passendes Schuhwerk zu tragen. Wenn man warme Füße hat, dann hat das Einfluss auf den ganzen Körper: Das Immunsystem ist nicht mehr so schwach und auch die Schleimhäute werden besser durchblutet und sind somit nicht mehr so anfällig für Viren.Es gibt eine unglaubliche Vielzahl an warmen Schuhen, welche gefüttert und somit der perfekte Begleiter bei kaltem Wetter sind. Und damit man auf Nummer sicher geht, sollte man sich zusätzlich noch dicke Wollsocken anziehen. Kleiner Tipp für den Schuhkauf im Winter: Kaufe hier eine Nummer größer als üblich – oft fallen gefütterte Schuhe wegen des zusätzlichen Stoffes ein wenig enger aus und dicke Socken machen deine Füße auch nicht gerade kleiner und schlanker.

2. Pflegen!

Im Sommer pflegen wir unsere Füße, da wir sie der ganzen Welt zeigen. Im Herbst und Winter allerdings werden sie oft vernachlässigt, da sie kaum jemand sieht und sie nur in dicken Socken stecken – dabei ist es genau in dieser Jahreszeit von großer Wichtigkeit, sie zu hegen und pflegen, da wir sie in dicke Socken und schwere Schuhe stecken. Um die Füße im Winter warm zu halten, ist es ratsam, Wechsel-Fußbäder zu machen. Das abwechselnd kalte und heiße Wasser öffnet und schließt die Venen und fördert somit die Durchblutung. Ebenfalls sollte man darauf achten, dass die Socken, die man trägt, nicht komplett luftundurchlässig sind. Denn dann schwitzen die Füße und in schweissnassen Socken sammeln sich Bakterien und es kann zu Infektionen kommen. Ideal sind Socken aus Baumwolle, da diese genug Luft an deine gestressten Winterfüße lassen. Wenn sich Hornhaut bildet, sollte man diese sanft entfernen – mit einem Peeling oder einem Bimsstein. Danach die Füße gut eincremen und schon bist du präpariert für die kalte Jahreszeit!

Teile den Trend!
RSS
Abonniere shoe.stories
Facebook
Google+
http://shoe-stories.de/4428/warme-fuse-winter/
Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Keep it hot – so hältst du dich und deine Füße warm!"

Benachrichtige mich über:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Andrea
Gast

Gute Tipps, die beherzige ich auch immer 🙂

wpDiscuz