Tierisch im Trend – Animal-Prints

Bei Animal-Prints scheiden sich die Geister – entweder man liebt oder man hasst sie. Vielen sind sie zu gewagt und sexy und ganz ehrlich – falsch kombiniert wirken sie schnell ein bisschen billig. Aber trotzdem sind Animal-Prints einer der Top-Trends des Sommers. Stars wie Blake Lively zeigen, dass man auch Leo-Look und Snake-Prints edel und sophisticated kombinieren kann – wenn man weiß, wie es geht. Shoe Stories verrät Euch, wie Ihr Accessoires und Fashion-Pieces im Animal-Print perfekt kombiniert und stylt – sexy, aber mit Stil!

Animal-Print

Dieser kleine Racker ist der stylischste Kerl der Saison. Leo-Muster sind der begehrteste Animal-Print des Sommers – aber natürlich nicht aus echtem Tierfell, sondern als Drucke auf Baumwolle, Kunstleder und Co. Foto: © Eric Isselée – Fotolia.com

Yeah – so sieht’s Top aus:

  • Kleider mit Leo-Muster sind absolut angesagt. Achte darauf, dass Dein Kleid nicht zu Mini ist, sonst wirkt es schnell billig. Weitere Schnitte – z.B. die A-Linie im 60-er Jahre Stil – wirken edler als enganliegende Silhouetten. Schick sind auch Maxikleider mit Leo-Muster, diese dürfen auch gerne einen tieferen Ausschnitt haben, kurze Kleider sollten dagegen nicht zu viel Dekolleté zeigen. Rockig wirken Kleider mit Animal-Print in Kombination mit Lederjacke und Biker Boots.
  •  Animal-Prints ziehen Blicke auf sich – netter Nebeneffekt: Sie lenken von Problemzonen ab. Trage eine Tunika mit wildem Leo-Muster, wenn Du etwas stärkere Oberarme hast oder einen schwingenden Rock mit Zebra-Print bei sehr weiblichen Oberschenkeln oder einem ausgeprägten Booty á la JLo.
  • Wichtigstes Mode-Motto dieses Trends: Kleckern statt Klotzen! Der Komplett-Look im Animal-Print wirkt wirklich nur bei exzentrischen Stars wie Gwen Stefani cool – die meisten sehen damit eher albern aus. Konzentriere Dich auf maximal zwei Teile mit Tiermuster und kombiniere beispielsweise Pumps und Clutch im Animal-Print. Wenn Du nicht zu den Mode-Mutigsten zählst, bist Du mit einem Accessoire – beispielsweise einem Schal mit Zebra-Print oder einer Tasche in Schlangenleder-Optik – gut beraten. Diese sind sogar im Büro absolut tragbar. Und tierliebe Trägerinnen sollten auf Kunstleder setzten, für das keine echte Schlange sterben musste.

Diese tolle Tasche mit Schlangenmuster ist aus Kunstleder und daher das perfekte Accessoire für Tierfreunde.

  • Animal-Prints wirken edel, wenn Du sie mit neutralen und gedeckten Farben kombinierst – beispielsweise Schwarz, Weiß, Brauntönen und Nude-Nuancen wie Beige und Taupe. Modisch und ausgeflippt ist die Kombination mit Knallfarben wie Pink und Orange – aber bedenke, so wirst Du garantiert auffallen, dies ist kein Trend für graue Mäuschen!
  • Bleibe bei einem Muster – Zebra und Leopard zu mixen geht gar nicht und würde den Tieren bestimmt auch nicht gefallen!
  • Sehr trendy, aber auch stilvoll ist die Kombination von Kleidungsstücken im Animal-Print und angesagten Ethno-Accessoires wie Mokassins oder Sandalen mit Fransen und Perlen.
  • Wähle tagsüber zum Animal-Print ein dezentes und pures Make-up – eine leichte Foundation oder getönte Tagescreme, Mascara und Kajal lieber in Braun als in Schwarz und soften Lippenstift in Rosé, Nude- oder hellen Rottönen – Knallrot wirkt hier schnell zu grell.

Foto: © Alperium – Fotolia.com

No-Gos – So bitte nicht:

  • Zu enge und kurze Schnitte wirken immer billig, aber bei dem Animal-Print ganz besonders. Enganliegende Hot-Pants, Schlauchkleider und Overknee-Boots mit Animal-Print solltest Du den Damen vom ältesten Gewerbe der Welt überlassen.
  • Zuviel Schmuck ist bei diesem Trend definitiv nicht angesagt. Konzentriere Dich auf ein schmuckes Teil – entweder Ohrringe oder Halskette.
  • Animal-Prints sind von Natur aus so sexy, dass Du bei diesem Dress nicht gleichzeitig Bein und Dekolleté zeigen solltest. Entweder Du trägst einen tiefen Ausschnitt ODER Du zeigst Bein. Dies gilt zumindest tagsüber, abends darf es auch mal etwas sexier sein.
  • Richtig trashy wirkt die Kombination von Kleidungsstücken im Animal-Print und Turnschuhen. Dein Schuhwerk zu diesem Trend sollte immer klassisch, cool oder elegant sein. Ideal sind Ankle Boots, Pumps, Ballerinas, Biker Boots, Mokassins, Mary Janes, Peep-Toes und Sandalen.

Foto: © macroart – Fotolia.com

Star-Style Check Animal-Print

Auch die Stars lieben, lieben, lieben Animal-Prints! Unsere Lieblings-Hotelerbin Paris Hilton steht auf den Komplett-Look und trägt Leo-Prints am liebsten in ungewöhnlichen Farbkombinationen, Gossip-Girl Blake Lively schafft es, mit ihren traumhaften Pumps Schlangenleder-Optik und Leo-Muster zu kombinieren und Spielerfrau Coleen Rooney (Gattin von Englands Kicker Wayne Rooney) kombiniert perfekt zueinander passende Pumps und Clutch.

Nicht nur für Wildkätzchen – Schuhe mit Animal-Print

Eine tolle Alternative zum Animal-Print-Komplettlook sind Schuhe mit tierischem Muster. Ob modemutig oder stilvoll-zurückhaltend – bei Stiefelparadies gibt es für jeden Typ den Passenden Schuh, aber seht selbst …

Für schüchterne Wildkätzchen – Ballerinas mit Schneeleoparden-Futter

Das Kätzchen versteckt sich – mädchenhafte Ballerinas mit Leo-Futter

Für trendbewusste Schlangenfrauen – ausgefallene Sandaletten mit Snake-Details

In denen würden wir sogar Schlange stehen – Wedges mit Snake-Print

Für sexy Löwinnen – aufregende High Heels mit Leoparden-Print

Sexy Pumps mit Plateausohle und High Heel im Zebra-Look

Teile den Trend!
RSS
Abonniere shoe.stories
Facebook
Google+
http://shoe-stories.de/428/animal-prints-kombinieren/
Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich über:
avatar
wpDiscuz