Nicht nur Cowboy im Heu – Cowboy Boots erobern 2018 die Laufstege

So wie der Cowboy stets sorgsam seine Kühe hütet, so behutsam gehen auch einige Damen mit ihren „Rudeltieren“ – nämlich ihren geliebten Schuhen – um. Im Herbst/Winter 2018 können die Ladies sich freuen, denn in dieser Saison gehören pflegeleichte Schuhe zu den Must-Haves. Die Rede ist von Cowboy Boots und Cowboystiefeln, die ihr Comeback feiern. Die robusten Damenschuhe sind derzeit auf sämtlichen Laufstegen zu sehen und überzeugen sowohl in klassischer Form als auch in neuen Designs. Shoe-stories stellt die alten und neuen Modelle vor und verrät wie man die Western Boots am besten kombiniert.

Klassische Cowboy Boots

Irgendwas

Ursprünglich wurden Cowboy Boots lediglich von Männern bzw. Cowboys beim Reiten getragen. Dies erklärt auch den typischen Aufbau des Cowboystiefels. Zu den Merkmalen der Western Boots gehört das Obermaterial aus Leder, welches dem Schutz vor spitzen Gegenständen dient. Der Schaft ist mit Ziernähten verziert, was gleichzeitig mehr Stabilität schafft. Weiterhin besitzen sie eine spitz zulaufende Zehenkappe, um schneller in den Steigbügel zu gelangen und einen Trichterabsatz, um ein Durchrutschen aus diesem zu vermeiden.

metallic-cowboy-boots Auch wenn die Cowboy Boots heute nicht mehr nur als Reiterstiefel getragen werden, weisen sie dennoch einen hohen Tragekomfort auf und haben auch in Sachen Mode Einiges zu bieten. Das Leder bzw. Kunstleder lässt sich schnell reinigen und die rahmengenähte Machart stellt stets einen Hingucker dar. Die spitz zulaufende Zehenkappe sorgt für einen schmal wirkenden Fuß. Im Trichter- oder Blockabsatz läuft es sich super einfach und er streckt das Bein. Außerdem ist meist ein weiter Schaft sowie zwei am oberen Schaft befestigte Schlaufen typisch für die Western Boots. Ersteres ist ein Segen für Frauen mit kräftigeren Waden und Zweiteres ist praktisch, um notfalls doch einen Stiefelanzieher in die Schlaufen hängen zu können, um schneller in die Schuhe hinein und hinaus zu gelangen.

 
Neben den neumodischen Modellen der Cowboy Boots lassen sich auch in dieser Saison zahlreiche klassische Varianten finden wie Y/Project mit schwarzen Leder-Cowboystiefeln beweist.

Y/PROJECT SS18 now available at @ssense / #yproject Link in bio.

Ein Beitrag geteilt von Y/PROJECT (@yproject_official) am

Cowboystiefel findest Du hier!

Die Cowboy Boots und Cowboystiefel Trends im Herbst/Winter 2018

Nicht nur auf dem Lande, auch in den Großstädten werden Cowboy Boots gerne getragen. Zu verdanken ist dies den zahlreichen Modedesignern, die die Stiefel im Westernstyle neu interpretiert haben und ihre Kollektionen derzeit auf den Runways präsentieren. Dabei kommen die Cowboy Boots im Herbst/Winter 2018 stets ausgefallen daher. Die Modelle der neuen Cowboystiefel sind sehr vielseitig. Aufbauend auf den typischen Merkmalen der Western Boots steht entweder ein auffälliges Obermaterial, ein außergewöhnlicher Absatz oder ein abenteuerliches Muster im Mittelpunkt.

Metallic Cowboy Boots

Zu den klassischen Farben von Cowboy Boots und Cowboystiefeln gehören neben Schwarz eher unauffällige Erdtöne wie Beige, Khaki, Hellbraun und Dunkelbraun. Die jetzigen Herbst-/Winter Cowboy Boots sind jedoch alles andere als unauffällig! Der Metallic-Trend ist nun auch bei den Western Boots angekommen, weswegen man mit coolen Metallic Cowboystiefeln ein Statement setzen kann.

Cowboy Boots mit Schnallen

Das sonst für Biker Boots bekannte Merkmal findet sich in dieser Saison auch auf den Westernstiefeln wieder. Cowboy Boots mit Schnallen gehören zu den Topsellern. Eigentlich nicht verwunderlich, da es schließlich sowohl bei den Bikern als auch im Wilden Westen stürmisch zugeht. Die Cowboystiefel mit Schnallen bieten also die perfekte Gelegenheit seine wilde Seite zu demonstrieren.

Cowboy Boots mit Muster

Für die Modedesigner war es im Herbst/Winter 2018 an der Zeit Ziernähte durch modische Muster zu ersetzen. Cowboystiefel mit Karomuster oder Cowboy Boots mit Krokomuster sind so gleich ein Hingucker.

Lack Cowboy Boots

Sie erinnern ein wenig an Gummistiefel und sind genauso komfortabel und praktisch: Lack Cowboystiefel. Nach einem Herbstspaziergang lassen sich die Lack Western Boots super schnell reinigen. Außerdem sind die glänzenden Damenstiefel ein absoluter Blickfang.

Cowboy Boots mit ausgefallenem Absatz

Bei den neuen Cowboy Boots und Cowboystiefeln liegt häufig der Fokus auf dem Absatz. Der typische Trichterabsatz darf in abgewandelter Form erscheinen wie bei dem Modell von Isabel Marant zu sehen ist. Bei diesem läuft der Trichterabsatz extrem spitz zu. Alternativ wird der Cowboy Boot übliche Absatz durch die angesagten Wedge-Block Heels ersetzt. Fendi führt einige dieser Modelle und Caro Daur trägt die Cowboy Boots mit Wedge-Block Heels zu einem lässigen Jumpsuit.

Yesterday en route to @fendi ⚡️ photo @jeong_ilkwon /anzeige

Ein Beitrag geteilt von Caroline Daur (@carodaur) am

Cowboy Boots findest Du hier!

Cowboy Boots und Cowboystiefel kombinieren

Damit nicht Stille und Leere wie zu Beginn eines jeden Westernfilmes in Deinem Schuhschrank herrscht, kannst Du Dich zu Genüge mit den neuen Modellen der Cowboystiefel ausstatten. Doch wie kombiniert man Cowboy Boots am besten? Mit wohl keinem anderen Schuh stellt man gleich so viele Assoziationen her wie mit dem Cowboystiefel. Unweigerlich hat man gleich das Bild von einem Cowboy aus einem Westernfilm vor Augen, der Hemden unter Westen und weite Hosen zu den Boots trägt. Eine Zeit lang imitierten Damen diesen Look, indem sie tiefsitzende Schlaghosen zu den Westernstiefel kombinierten. Außerdem wurde der Westernstyle à la Jessica Simpson, sprich Cowboy Boots in Kombination mit kurzer Jeans-Short und bauchfreiem Oberteil, gehypt. Die klassischen Westernstyles lassen sich auch heute noch kreieren, allerdings empfiehlt es sich auf modernere Pieces zu setzen.

Cowboy Boots zum klassischen Western Look tragen

Calvin Klein zeigt wie der klassische Westernstyle neu interpretiert werden kann. Der obligatorische Cowboyhut darf nicht fehlen, welcher hier im westernunüblichen, aber momentan angesagten Weiß gehalten ist. Eine weiße Bluse wird nicht zur weiten Lederhose, sondern zu schicken Track Pants kombiniert.

#tb By @lejannik Anzeige

Ein Beitrag geteilt von Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) am

Stefanie Giesinger präsentiert die stilvolle Variante des Jessica Simspons Look. Die kurze Jeanshose bleibt erhalten, allerdings kombiniert sie statt eines komplett bauchfreien Oberteils einen langen Spitzen-BH zum transparenten Shirt mit floralen Stickereien.

Nicht mehr nur an Karneval darf man Cowgirl sein. Auf Festivals und im Urlaub ist der All-Over Westernstyle gerne gesehen und auch im Alltag kann man die nächste Shoppingtour im Western Outfit beschreiten. Sollen die Cowboy Boots also zum modernen Western-Look getragen werden, dann dürfen Blusen, Wallekleider, Denim-, Leder- und Fransenteile nicht fehlen.

Cowboy Boots im Alltag tragen

Sollen die Cowboy Boots im Alltag getragen werden, dann kann man mit Jeans jeglicher Art – ob Skinny oder Boyfriend – und Basicteilen nichts falsch machen. So wird dem schlichten Outfit lediglich ein Hauch des Wild-West-Look verliehen. Das Kombinationsspektrum ist breit gefächert. Sowohl Jeansjacke als auch Bomberjacke können zu den Westernstiefeln kombiniert werden.

Cowboy Boots im Stillbruch

Der Westerntrend wird in dieser Saison gerne im Stilbruch gesehen. Wilde Romantik lautet hier das Motto. Im Kontrast zu den eher derben Cowboy Boots werden verspielte und romantische Blümchen-, Walle- oder Spitzenkleider getragen. Statt unbequemer High Heels dürfen es bequeme Boots sein, was außerdem den Vorteil hat, dass die Lieblingskleider auch im Herbst und Winter noch mit einer Strumpfhose und geschlossenen Western Boots getragen werden können.

Cowboy Boots zum Businesslook kombinieren

on my way to @fendi 👢🖤 #mfw shot by @styledumonde anzeige

Ein Beitrag geteilt von Caroline Daur (@carodaur) am

Auch wenn die meisten Büros wohl nichts mit dem Wilden Westen zu tun haben, kann man 2018 selbst im Büro Cowboystiefel anziehen. Schlichte Cowboy Boots können problemlos zur Stoffhose und Bluse kombiniert werden. Selbst auffälligere Modelle mit Muster können in Kombination zu zurückhaltenden Teilen wie einem einfachen Bleistiftrock und einem Trenchcoat getragen werden. Es empfiehlt sich allerdings gedeckte Farben zu wählen, die farblich aufeinander abgestimmt sind.

Glücklicherweise heißt es in Bezug auf Cowboy Boots nicht „Es kann nur einen geben!“. Im Online Shop für Schuhe auf stiefelparadies.de findest Du zahlreiche trendstarke Cowboy Boots und Cowboystiefel zum kleinen Preis. Somit kannst Du gleich mehrere Paare online kaufen und musst im Schuhgeschäft mit niemandem im Wettstreit um die verlässlichen Western Boots treten.

Fotos: stiefelparadies (19), instagram – yproject_official (1), instagram – fendi (5), instagram – togaarchives (1), instagram – calvinklein (2), instagram – isabelmarant (1), instagram – carodaur (2), instagram – stefaniegiesinger (1), instagram – Zara (1), instagram – aylin_koenig (1), instagram – sendra_boots (1)

Teile den Trend!
RSS
Abonniere shoe.stories
Facebook
Google+
http://shoe-stories.de/20639/nicht-nur-cowboy-im-heu-cowboy-boots-erobern-2018-die-laufstege/
Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich über:
avatar
wpDiscuz