Strahlende Schuhe bei Matschwetter – Schuhpflege-Lifehacks für den Winter

Die neuen Winterschuhe sind ein Träumchen – jedenfalls solange du nur in der Wohnung mit ihnen herumstolzierst. Ein paar Minuten draußen bei Matsch und Schnee und deine eben noch makellosen Wildleder-Overknees sind vor lauter Dreck und Wasserspritzern kaum noch zu erkennen und du könntest einfach nur noch heulen. Aber Halt – Krokodilstränen gestoppt, kurz Luft geschnappt und ein paar Zeilen weitergelesen: Denn mit den Schuhputz-Tipps und Schuhpflege-Lifehacks von Shoe Stories sehen deine Winterboots im Nu wieder aus wie neu.

Weg mit dem Winterdreck – Schuhe putzen, gewusst wie

Winterschuhe Schmutzig Spaß

Unschöne weiße Schneeränder und Wasserflecken sowie Dreck und Schmutz auf der Schuhoberfläche strapazieren das Aussehen deiner liebsten Schuhe erheblich. Wichtig ist, dass du die Schuhe nach dem Ausflug ins Freie zunächst gut trocknen lässt, am besten stopfst du deine Boots über Nacht mit Zeitungspapier aus, damit die Feuchtigkeit von innen vollständig aufgesogen wird. Und du solltest sie keinesfalls auf oder in der Nähe einer Wärmequelle (Heizung, Kamin…) trocknen lassen, denn dadurch kann das Leder brüchig werden! Erst wenn die Schuhe vollständig getrocknet sind, solltest du ihnen mit Schuhputzzeug ans Leder gehen und Pflegemittel auftragen. Je nach Oberflächenmaterial und Struktur empfehlen wir unterschiedliche Reinigungsmittel, Utensilien und Techniken sowie eine individuell auf den Schuh zugeschnittene anschließende Pflege.

  • Glattlederschuhe reinigen und pflegen

Glattlederoptik Schuhe

Damen Ankle Boots aus Glattleder von stiefelparadies.de, 92,90 €

Die gute Nachricht: Glattleder lässt sich besonders simpel reinigen – die schlechte: Dieses Material ist extrem empfindlich für Kratzer.
Bei Glattlederschuhen solltest du zuerst den gröbsten Schmutz mit einer weichen Bürste oder einem Tuch abputzen, denn andernfalls besteht die Gefahr, dass die Schmutzpartikel das ebenmäßige Material deiner Schuhe zerkratzen. Achte aber unbedingt darauf, dass die Borsten der Bürste nicht zu hart sind, damit die glatte Oberfläche nicht auch noch durch diese zerkratzt wird. Tipp von Mutti: Eine alte Zahnbürste eignet sich für diesen ersten Reinigungsschritt perfekt, wenn keine Schuhbürste zur Hand ist. Im Anschluss erfolgt der Griff zu einem feuchten Tuch (ggFs. mit einem leichten Reinigungsmittel getränkt – Vorsicht: Erst an einer kleinen Stelle die Farbechtheit prüfen!), mit welchem du Flecken entfernst. Geheimtipp bei hartnäckigen Verschmutzungen oder Wasserrändern: Mit einer halben Zitrone (oder einer halben Zwiebel) die Ränder einreiben oder alternativ ein Baumwolltuch in Milch tränken und die Flecken damit bearbeiten. Dann die Schuhe wieder vollständig trocknen lassen, bevor du sie mit einer dünnen Schicht Pflegecreme oder Wachs einreibst, dieses antrocknen lässt und schließlich mit einem trockenen, weichen Tuch auf Hochglanz polierst.

  • Wildlederschuhe reinigen und pflegen

    Wildlederschuhe Boots Echtleder

    Wildleder-Boots von stiefelparadies.de – 24,90 € im Sale


Wildlederschuhe gelten als sehr empfindlich und benötigen eine ganz besondere und liebevolle Zuwendung. Wir empfehlen, stark verschmutze Wildlederschuhe zunächst mit einer speziellen Raulederbürste oder einem Wildlederradierer zu bearbeiten, so werden deine Schuhe schonend vom Dreck befreit. Dabei solltest du von außen nach innen arbeiten, sodass der Fleck immer kleiner wird. Tipp von Mutti: Wildlederschuhe kannst du ohne Spezial-Equipment zwischendurch auch prima mit Baby-Feuchttüchern reinigen – so werden sie gleichzeitig durch das darin enthaltene Öl gepflegt. Nur bei sehr starken Verschmutzungen ist eine Nassreinigung in Kombination mit einer speziellen Lederseife zu empfehlen. Hierbei ist allerdings Vorsicht geboten: Der gesamte Schuh muss angefeuchtet werden, denn wenn du nur einzelne Stellen feucht behandelst, entstehen hässliche Flecken.  Wenn der Schuh nach der Nassreinigung vollständig getrocknet ist, muss er wieder vorsichtig mit einer Bürste aufgeraut werden. Zuletzt sollte der Wildlederschuh mit einem farblich passenden Spray imprägniert werden. So werden deine Winterschuhe in Zukunft nicht nur vor Nässe geschützt, sondern zusätzlich wird auch die Farbe des Naturmaterials aufgefrischt.

SOSchlupfstiefel – Wasserflecken auf UGGs und Co. entfernen

Momentan sieht man sie wieder gefühlt an jedem dritten Frauenfuß - UGG Boots oder Noname-Schlupfstiefel. Auch wenn sie bei Eis und Schnee super warmhalten und dank der Profilsohle rutschfest bei Glatteis sind, so haben UGGs doch ein großes Manko: Sie sind extrem empfindlich für Wasserflecken. Deshalb solltest du UGGs und Schlupfstiefel - insbesondere jene aus Echtleder - unbedingt vor dem Tragen im Winter mit einem Imprägnierspray einsprühen! Sind die Flecken nämlich erstmal da, ist es echt schwierig, diese wieder zu entfernen - probiere es zuerst mit unverdünntem Zitronensaft (Flecken mit aufgeschnittener Zitrone einreiben, kurz einwirken lassen und dann den ganzen! Boot mit einem feuchten Tuch reinigen, trocknen lassen und danach mit einer Raulederbürste wieder aufrauen). Sind die Wasserflecke so hartnäckig, dass sie sich partout nicht entfernen lassen, hilft nur noch das Überfärben. Kaufe dir ein Farbauffrischer-Spray für Nubukleder in der Farbe deiner Uggs und sprühe deine Schuhe komplett damit ein - das sollte die Flecken verschwinden lassen.

snUGGle season with @ugg!

Ein von Rosie Huntington-Whiteley (@rosiehw) gepostetes Foto am

So sauber können Schlupfstiefel aussehen – wie? Entweder du trägst sie wie Rosie nur Indoor oder du verpasst ihnen mit unseren Putz-Tipps ein echtes Sauberstiefel-Image!

    • Kunstlederschuhe reinigen und pflegen

       Auch Kunstlederschuhe lassen sich mit ein paar Hilfsmitteln easy von Schmutz und Dreck befreien, denn im Gegensatz zu Echtleder ist Kunstleder lange nicht so pflegebedürftig. Dennoch leben auch Kunstlederschuhe länger, wenn diese ab und an gereinigt werden.

Kunstleder Schuhe Boots

Kunstlederschuhe – für 31,90 € bei stiefelparadies.de gefunden

Zunächst werden Kunstlederschuhe mit einer Schuhputzbürste, deren Borsten den Schmutz effektiv entfernen können, gereinigt. Häufig reicht es danach völlig aus mit einem angefeuchteten Lappen über den gesamten Schuh zu gehen, um diesen von Schmutz und Dreck zu befreien. Sollten die Flecken jedoch einmal hartnäckiger sein, empfiehlt sich ein Schaumreiniger, der speziell für Kunstleder- beziehungsweise für Synthetikoberflächen geeignet ist. Fett- oder ölhaltige Produkte, die für echtes Leder toll sind, sind ein absolutes No-Go bei Kunstlederschuhen! Denn bei Synthetikoberflächen kann das Fett nicht einziehen und setzt sich wie ein schmieriger, klebriger Film auf der Oberfläche ab.

Imprägnieren, imprägnieren, imprägnieren…

„Benötigen Sie noch Imprägnierspray?“ – zugegeben, meistens folgt auf diese altbekannte Frage im Schuhladen obligatorisch die kleine Notlüge: „Hab noch eins zu Hause“. Wer jedoch im Schuhgeschäft steht, dabei ist seine neuen Winterschuhe einzutüten und tatsächlich kein Imprägnierprodukt mehr zuhause hat, sollte sein Kaufentscheidung noch einmal überdenken. Denn ohne das regelmäßige Imprägnieren von Schuhen geht im Winter schlichtweg nichts, da der Pflegevorgang das Obermaterial deines Schuhwerks vor Feuchtigkeit sowie Schmutz schützt und zugleich dessen Lebensdauer verlängert. Hier kommt es vor allem auf die Materialart an, wenn es um ein geeignetes Pflegemittel geht. Im Handel finden sich verschiedene Arten an Imprägniermitteln mit unterschiedlichen Inhalts- und Wirkstoffen, die jeweils speziell auf die verschiedenen Materialoberflächen zugeschnitten sind.    

Fotos: stiefelparadies.de (3), Fotolia.de – jul14ka (1), Fotolia.de – victoria_fox (1) ; instagram.com – rosiehw (1)

Teile den Trend!
RSS
Abonniere shoe.stories
Facebook
Google+
http://shoe-stories.de/17668/schuhe-putzen-anleitung/
Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich über:
avatar
wpDiscuz