Höchstleistung – Hohe Schuhe im Winter?

Frauen und hohe Schuhe, eine scheinbar unendliche Liebesgeschichte. Kein Wunder, denn hohe Hacken wie Pumps, High Heels & Co. sind ein echtes Figurwunder und zaubern traumhafte Endlosbeine, da sie den Fußrücken betonen und so optisch Deine Beinlinie verlängern. Und viel zu gern tippeln wir in unseren liebsten Heels über den Asphalt, als dass wir im Winter und bei tiefstem Schnee auf sie verzichten mögen. Doch hohe Schuhe können in der kalten Jahreszeit zu einer wackeligen und rutschigen Angelegenheit werden, denn wer bei Glatteis auf höchsten Absätzen durch die Gegend tänzelt, läuft nicht selten Gefahr sich die Hacksen zu brechen.

Hohe Schuhe im Winter und bei SchneeFür alle, die im Winter dennoch nicht auf ihre geliebten Heels verzichten möchten, haben wir ein paar rutschfeste Absatz-Modelle in petto:

Für Einsteiger: Plateau-Boots

Genau genommen zählen Plateau-Boots nicht wirklich zur Familie der Absatzschuhe. Doch für alle, die sich langsam an hohe Schuhe im Winter gewöhnen möchten, empfehlen wir den Griff zu bequemen Plateau-Boots. Denn die Schuhe verleihen dir nicht nur Standvermögen auf glatten und rutschigen Straßen, sondern stehen seit Alexander Wangs Herbst/Winter Kollektion 2015/16 auch noch ganz weit oben auf der Schuh-Hitliste. Zudem bringen die Booties einen weiteren entscheidenden Vorteil mit sich: denn je massiger der Schuh, umso dünner wirkt das Bein. Und ein paar Zentimeter größer schummelst du dich auch noch mit dem modernen Plateau-Absatz.

Plateauboots Schuhshop stiefelparadies Winter

Get the stuff – von links nach rechts:

Für Fortgeschrittene: Keilstiefeletten

Keil ist geil, vor allem im Winter. Denn Wedges sind ein echtes Style-Highlight und bieten trotz Absatz Stabilität sowie einen hohen Tragekomfort. Denn das Schöne an Keilstiefeletten ist, dass man bei den Wedges wie auf einer flachen Stiefelette mit dem ganzen Fuß auftreten kann und die Höhe des Absatzes so gut wie nicht merkt. Auch Gisele Bündchen weiß die Vorteile der coolen Wedges zu schätzen und rückt die Schuhe in Kombination zu einer weiblichen Skinny Jeans in das rechte Licht. Ein hoher Schuh, auf dem es sich bequem und sicher laufen lässt: Keilstiefeletten bieten allen fortgeschrittenen High Heels-Trägerinnen die besten Voraussetzungen, um gut und rutschfest durch den Winter zu kommen.

Keilstiefeletten Schuhshop stiefelparadies Winter

Get the stuff – von links nach rechts:

Für Angeber: Blockabsatz

Für alle, die oft und gerne High Heels tragen oder des Berufes wegen etwas schicker aussehen möchten, kommt die Rückkehr des Blockabsatzes gerade zur rechten Zeit. Denn der Trendabsatz ermöglicht dir trotz höchstem Absatzes sicheren Fußes und ohne Halsbruch-Gefahr durch den Winter zu stiefeln. Wer also geübt auf hohen Schuhen ist, kann in diesem Winter wie Olivia Palermo getrost zu waghalsigen Blockabsatz-Hacken mit einer dick profilierten Sohle greifen.

Blockabsatz Stiefeletten Profilsohle

Get the stuff – von links nach rechts:

 

Fotos: stiefelparadies (6), Fotolia.de – Denis Aglichev, Fotolia.de -vlukas

Teile den Trend!
RSS
Abonniere shoe.stories
Facebook
Google+
http://shoe-stories.de/15693/hoechstleistung-hohe-schuhe-im-winter/
Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Höchstleistung – Hohe Schuhe im Winter?"

Benachrichtige mich über:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Lana
Gast

Ich werde es mal mit Keilstiefeletten versuchen :D. Danke für die Infos!

Tupwie33
Gast

Ich komme ja nicht mal im Sommer/Frühling mit hohen Schuhen zurecht, da habe ich wirklich grossen Respekt vor Frauen, die das im Winter schaffen. Aber ich finde auch, dass der Schuhschrank durch die benutzten Schuhe im Winter immer schmutzig wird. Am liebsten also gar nicht raus gehen, um Schuhschrank und Wohnung zu schonen … 😀

wpDiscuz