Schuhlexikon von A bis Z – W wie Worker Boots

Im Shoe Stories Schuhlexikon von A(bsatz) bis Z(ehensteg) stellen wir dir regelmäßig einen neuen Fachbegriff aus der schönen Welt der Schuhe vor – heute W wie Worker Boots.

Was genau sind Worker Boots?

Ursprünglich war der robuste Worker Boot Arbeitsschuh der englischen Hafen- und Industriearbeiter, denn die hoch geschnürten Schnürboots boten den körperlich schwer arbeitenden Männern, dank einer rustikalen und groben Sohlenkonstruktion, besonders festen Halt. Die relativ schweren Stiefel, die häufig mit einer Stahlkappe ausgestattet sind, sollten die Füße der Arbeiter zusätzlich vor z.B. herabfallenden Gegenständen schützen.
Auch heutzutage werden Worker Boots noch häufig mit der Arbeiterbewegung gegen Anfang des 20. Jahrhunderts assoziiert. Und genau dieses Image von Aufruhr und Rebellion machten sich die Jugendbewegungen ab den 60er Jahren zu Eigen. Aus Solidarität mit der Arbeiterbewegung nutzen Punks, Gothics oder Mods die derben Stiefel als modisches Statement und drückten damit ihr „Anderssein“ in der Gesellschaft aus.

Model Cara Delevingne Worker Boots Schwarz Rock Look

Model Cara Delevingne kombiniert Worker Boots zur schwarzen Lederjacke. Rock on! Foto: Flickr.com – cmrnrb (Creative Commons)

Bereit für den Herbst-/ Wintertrend 2015/16?

Der männlich angehauchte und hochgeschnürte Woker Boot und der klassische High Heel könnten in ihrem Auftreten und in ihrer Manier kaum unterschiedlicher sein. Doch vielleicht werden wir gerade wegen dieser frechen Jugendlichkeit, auch in diesem Modejahr von einer neuen Worker Boots-Welle überrollt. Kein Wunder, denn Worker Boots sind nicht nur extrem stylisch, sondern auch noch ultrabequem und eignen sich besonders gut für kühlere Herbsttage. Bei den Farben gilt in dieser Saison immer noch ganz in der Tradition des Arbeiterschuhs black is beautiful, doch auch Sand- oder Schlammtöne und Rot liegen voll im Trend. Details wie Schnallen und Reißverschlüsse lockern das Aussehen der coolen Boots, deren Form eigentlich eher schlicht und clean ist, auf und lassen unser wildes Herz höher schlagen.

Emma Roberts Worker Boots Stiefeletten Hollywood

Spotted: Julia Roberts Nichte, Emma, spaziert in Worker Boots durch Hollywood. Ganz schön schick die derben Schuhe! Foto: Flickr.com – bu11i77 (1, Creative Commons)

Wie kombiniere ich Worker Boots?

Unangestrengt und unkompliziert –Die coolen Schnürstiefel funktionieren besonders gut zum kernigen Denim-Look und treten dabei gekonnt lässig auf, das beweist zum Beispiel Rihanna. Auch Taylor Momsen, Gossip Girl Star und Rocksängerin, weiß genau wie man derbe Worker Boots in Szene setzt: ein weites Merchandise T-Shirt zu kurzer Jeansshorts und zerschlissener Nylonstrumpfhose kreieren den perfekten Grunge-Look. Doch Worker Boots können nicht nur cool und rebellisch, denn auch als Stilbruch und in Kombination zu einem eleganten Outfit werden die Winterboots zu einem echten Hingucker. Und wer würde das beim Anblick von Jessica Alba bezweifeln wollen, die ein feminines Outfit (bestehend aus Kleid und Blazer) zum einstigen Arbeiterschuh mixt?

 

 

Worker Boots Winter Stiefeletten

Get the stuff – von oben links nach unten rechts:

 

Fotos: Stiefelparadies (4), Flickr.com – cmrnrb (1, Creative Commons), Flickr.com – bu11i77 (1, Creative Commons), Fotolia.com-lekcej

Teile den Trend!
RSS
Abonniere shoe.stories
Facebook
Google+
http://shoe-stories.de/15208/schuhlexikon-von-a-bis-z-w-wie-worker-boots/
Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Schuhlexikon von A bis Z – W wie Worker Boots"

Benachrichtige mich über:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Martha
Gast

Toller Beitrag! Die Boots in Lackoptik sind voll meins *grins*.

trackback

[…] Ankle Boots, geben einen geeigneten Look zu schmal geschnittenen Hosen und Treggings ab. Robuste Schnürboots im Bergsteiger Look wirken dagegen besonders gut zu kernigen Denim-Looks. Stars und „Großstadt-Alpinisten“ wie […]

wpDiscuz