Zeigt her eure Füße – So vermeidest du Blasen in Sommerschuhen

Der Sommer zieht ins Land und wir alle kennen die Vorzüge, die die langen Sonnenstunden mit sich bringen. Die Haare werden heller und unsere Haut dunkler. Endlich wird es Zeit für luftige Sommerkleider und offene Schuhe. Doch zugleich ist es jedes Jahr das gleiche leidige Spiel: Kaum steht der Sommer vor der Tür und die Sommerschuhe können aus dem Schrank gekramt werden, geraten viele Frauen in Gefahr sich Fußblasen und wunde Stellen zu laufen, wenn sie barfuß in die Sommerschuhe schlüpfen.

Zeigt her eure Füße! Sagt Fußblasen den Kampf an.

Zeigt her eure Füße! Und sagt Fußblasen den Kampf an.

Besonders anfällige Stellen für Blasen sind Ferse und Fußrücken. Und Blasen können nicht nur höllisch wehtun, sondern sind auch mehr als unschön. Dabei möchten wir doch gerade im Sommer besonders schöne Füße haben, um unsere neu ergatterten Sommerschuhe auch stilgerecht ausführen zu können.

Damit du deine Füße in diesem Sommer nicht verstecken musst, haben wir hilfreiche Pflegetipps für dich, mit denen du Blasen vermeidest und ihnen vorbeugst.

 

Pflegetipps für den blasenfreien Auftritt

Wenn deine Schuhe zu klein oder zu eng sind und beim Laufen an deinen Füßen reiben, entstehen Blasen. Dabei wird die obere Hautschicht abgeschürft und es entsteht ein Hohlraum, der sich mit Gewebeflüssigkeit füllt. Wenn du ein paar der folgenden Beauty-Tricks beachtest, kannst du Blasen in diesem Sommer aber endlich einmal vorbeugen und ihnen erfolgreich die Stirn bieten:

Blasen in Sommerschuhen vermeiden Tipps und Tricks Eincremen

Regelmäßige Fußpflege und Eincremen ist wichtig, damit dir das Lächeln nicht vergeht.

  1. Das A und O sind bequeme Schuhe. Du solltest darauf achten, dass deine Schuhe nicht zu klein oder zu eng sind. Bedenke dabei auch, dass deine Füße an warmen Tagen meist ein wenig anschwellen.
  2. Bei Ballerinas, Loafers oder Espadrilles solltest du präventiv Füßlinge tragen. So verhinderst du, dass der Schuh beim Laufen an deinem Fuß scheuert.
  3. Alternativ kannst du für Sandalen und Co. in Drogerien und Schuhgeschäften gepolsterte und transparente Pads kaufen, die du in die Schuhe klebst.
  4. Es gibt Anti-Blasen-Sticks (aus der Drogerie) oder Fußpuder (aus der Apotheke), welche die Reibung zwischen Fuß und Schuh verringern sollen und so das Blasenrisiko reduzieren.
  5. Neue Schuhe solltest du vor dem ersten Ausführen versuchen mit Socken einzutragen – am besten zuhause, wo du sie sofort ausziehen kannst, wenn es zu sehr drückt.
  6. Du bekommst immer an denselben Stellen Blasen? Dann solltest du diese Stellen vor dem Anziehen der Schuhe vorbeugend immer dick mit Vaseline eincremen oder mit einem Pflaster schützen.
  7. Tägliche Fußpflege beugt Blasen vor. Ein Fußbad und anschließendes Eincremen können tatsächlich Wunder bewirken. Am besten verwendest du für das Eincremen eine reichhaltige Fußcreme mit Urea-Anteil.

SOS – So behandelst du Fußblasen richtig

Blasen in Sommer Schuhen vermeiden

Ohne Blasen kannst du den Sommer wieder sorgenfrei genießen

Doch was tun, wenn das alles nicht hilft? Ist die Blase erst einmal da, solltest du am besten Blasenpflaster verwenden, um die betroffene Hautstelle zu schützen. Dieses Blasenpflaster am besten so lange auf der Haut lassen, bis es sich von selber ablöst. Das passiert meist erst nach mehreren Tagen, da diese Gelpflaster auch trotz Duschens fest halten. Und du solltest unbedingt davon absehen, die Blase mit einer Nadel aufzustechen, denn das kann Infektionen verursachen.

Kinder Blasen am Fuß

Gut zu wissen: Blasenpflaster dürfen auch bei Kinderfüßchen angewendet werden.

Ist die Blase bereits aufgeplatzt, solltest du sie schnell mit einem Desinfektionsmittel aus der Apotheke desinfizieren und dann mit einem Blasenpflaster schützen. Dank der speziellen Beschichtung verkleben spezielle Blasenpflaster nicht – anders als normale Pflaster – mit der nässenden Wunde und bieten ein optimales Heilungsklima. Bitte auf keinen Fall Wundheilsalbe oder andere fetthaltige Salben auf die offene Blase schmieren, denn unter einer Fettschicht fühlen sich Bakterien besonders wohl und vermehren sich rasch, was wiederum zu bösen Infektionen führen kann. Sollte deine Blase nicht abheilen wollen oder sich entzünden, dann suche bitte einen Arzt auf. Dies solltest du auch tun, wenn deine Blase einen Umfang von mehr als 5 cm hat, um tiefere Wunden und Infektionen zu vermeiden.

Alles klar? Dann steht deinem blasenfreien Auftritt in diesem Sommer ja nichts mehr im Wege.

Bequeme Sandalen

Mit bequemen Komfortsandalen beugst du nicht nur Blasen vor, sondern liegst damit in diesem Sommer auch noch voll im Trend.

Get the stuff – von oben links nach unten rechts:

Fotos: stiefelparadies.de (4), Fotolia.com-Antonioguillem (1), Fotolia.com-Syda Productions (1), Fotolia.com-Maksim Šmeljov (1), Fotolia.com-Dmitry Sunagatov (1), Fotolia.com-Brebca (1)
Teile den Trend!
RSS
Abonniere shoe.stories
Facebook
Google+
http://shoe-stories.de/14497/blase-am-fuss-2/
Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Zeigt her eure Füße – So vermeidest du Blasen in Sommerschuhen"

Benachrichtige mich über:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] da deine Füße bei Hitze oder Anstrengung anschwellen können und bei zu engen Schuhen schnell Blasen […]

trackback

[…] den Schuh sanft zu dehnen und schützt deine Füße am Anfang vor schmerzhaften und unschönen Blasen. Auch transparente Fußpolster aus Gel, die du in deine Heels einkleben kannst und die in jedem […]

wpDiscuz